bodenständig Dango Day 2019

„Der See hat dieses Jahr im Juli zu stinken angefangen! Letztes Jahr war er bis September klar!“ – „Der See ist ab ca. Juli gekippt!“ – „Der See ist voller Algen!“

Solche Aussagen bekam ich dieses Jahr öfters zu hören. Warst du auch beim baden am Pfuhler See und hast dir selbst ein Bild davon gemacht?

Also gleich mal vorweg. Gekippt ist der See nicht. Jedoch war durch die hohen Temperaturen der See auf eine Probe gestellt worden.

Dango Day 2019 ähriges Tausendblatt im Pfuhler See
Das hier dürften keine Algen sein. Ich bin zwar kein Experte, tippe jedoch auf ein ähriges Tausendblatt. Die Seekuh ist wohl dieses Jahr zu wenig gefahren. 🙁
Das ist bestimmt super Material um es zu bokashieren und als besten Dünger zu verwenden.

Zusätzlich kommen tausende von Badegäste und belasten den See zusätzlich mit Sonnenschutz-Creme und auch organischem Material.

Sagen wir mal dass er etwas in die Knie gegangen ist.

Letztes Jahr kam der Dango Day genau richtig. Der Pfuhler See war von der Behandlung des vorigen Jahres noch in einer Topp-Verfassung.

Dieses Jahr hätte der See die Behandlung sicherlich mindestens 4-8 Wochen früher vertragen können.

Bei den heißen Sommern in den letzten Jahren könnten bei stark beanspruchten Badeseen auch zwei Dango Day im Jahr Sinn machen.

Doch weißt du was davor noch nötig ist um einen Dango Day zu veranstalten?

Vorbereitungen für den Dango Day

Das Dango-Matschen am 20.07.2019 war eine gesellige Runde. Dieses Jahr waren wir insgesamt 10 Personen.

100 kg Gesteinsmehl und 35 Liter EM-a wurden verarbeitet. Hier ein kleiner Einblick in die „Produktionsstätte“.

Das Ziel war wie jedes Jahr: immer ein bisschen mehr.

Beim letzten Dango Day hatten wir knapp über 1000 Dangos. Dieses Jahr waren es sage und schreibe 2650 Stück!

Dango Day
WOW, was für eine Steigerung. Von knapp über 1000 auf 2650! Hier warteten alle Dangos noch auf den Einsatz beim Dango Day am 08.08.2019

Vielen Dank noch einmal an alle die uns unterstützt haben!

Nach fast 3 Wochen Fermentation waren die Dangos dann einsatzbereit.

Machen wir einen Zeitsprung zum 08.08.2019, ca. 19.30 Uhr. WUPP!

Wir spielen Wasser-Fußball – mit 2650 Bällen – im Trockenen! Der etwas andere Dango Day.

Ich stehe mit der Trillerpfeife auf dem Platz. Der 1. FC Dango steht mit Hunderten Bällen bewaffnet auf der einen Seite. Auf der Gegenüberliegenden Seite:

NICHTS!

???

Dann kommt der Anpfiff! TRILLER! TRILLER! TRILLER!

Die Bälle fliegen durch die Luft – ca. 1300 Stück. Platsch! Alle Bälle gehen unter!?

Ein merkwürdiges Wasser-Fußball.

Oder? Was meinst du?

Jaaaa, irgendwie lief dieses Jahr beim Dango Day wirklich alles ein wenig wie beim Fußball ab.

Für den „Anpfiff“ hatte ich am selben Tag noch eine sehr laute Triller-Pfeife geschenkt bekommen. Vielen dank noch einmal dafür!

So wurde der Dango Day dieses Jahr dann auch eröffnet. Mit einem lauten Pfiff. Die Dango-Stationen lagen dieses Jahr etwas weiter voneinander entfernt.

„Bälle“ waren auch noch mit im Spiel. Also war es so gesehen ein Wasser-Fußball Dango Day.

Willst du wissen was der Dango Day noch alles mit einem Fußballspiel gemeinsam hatte?

So lief alles ab – der Dango Day 2019

Insgesamt hatten wir 10 Stationen. Rundherum um den See. Jede Station war mit ca. 200 – 300 Dangos aus gestattet.

Um die Dangos etwas gemeinschaftlicher aus zu bringen haben wir das Ganze in zwei Halbzeiten auf geteilt.

Die Stationen 1 bis 5 waren im Badebereich des Pfuhler Sees verteilt. Da hatte sich dann auch die erste Halbzeit abgespielt.

Nachladen und weiter geht’s bei Station Nummer 5 im Badeberich

Ich fand es wieder toll das einige Badegäste vom See auch mit dabei waren.

Die Stationen sind im Badebereich sehr gut verteilt – an jeder Station war was los!

Danach gingen wir zu den Stationen 6 – 10.

Die zweite Halbzeit lies erstmal auf sich warten. Wir mussten schließlich um den halben See laufen.

Dango Day 2019 - Seitenwechsel
Der Weg zur anderen „Spielfeldhälfte“ dauerte ein paar Minuten – Zeit für eine nette Unterhaltung.

Da gab es dann schon wieder Zeit für gemütliche Gespräche an einem angenehmen Sommerabend.

Als sich alle um die andere See-Hälfte verteilt hatten und alle Stationen besetzt waren wurde die zweite Halbzeit wieder mit einem Triller-Pfeifen begonnen.

Dango Day 2019 - Besprechung
Schiri und Team-Kapitän vom 1. FC Dango bei der Besprechung kurz vor dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Dann sind alle restlichen Dangos im Regenerationsbereich des Pfuhler Sees gelandet. Alle? Nein, nicht ganz.

Ein Angler hat uns einen Strich (Rute) durch den Dango Day gemacht. Wir sollen doch bitte keine Steine ins Wasser werfen, das vertreibt seine Fische…

Ein Teil des Regenerationsbereichs. Hier gab es nicht ganz so viele Möglichkeiten ungehindert die Dangos rein zu werfen.

Deswegen warfen wir die Dangos von Station 7 und 8 dann noch an einer anderen Stelle gemeinsam hinein…

…und ließen den Dango Day dann noch gemütlich ausklingen.

Dango Day 2019 - Ausklang
Beim rein werfen der letzten Dangos ließen wir den Dango Day gemütlich ausklingen.

Wir haben uns 2650 mal bei der Natur entschuldigt. Ein schöner Tag neigt sich dem Ende…

Wäre nur jeder Tag so regenerativ für die Erde wie der 08.08. jeden Jahres.

Hier siehst du noch was alles am Dango Day so los ist:

Mehr Infos über den Dango Day

Unser Fazit:

Es war wieder ein riesen Spaß und wir werden nächstes Jahr natürlich wieder beim Dango Day mit dabei sein. Ich hoffe du bist auch mit dabei.

Wenn du magst kannst du dir jetzt schon den 08. August nächstes Jahr vormerken. Da findet der Dango Day wieder statt.

Oder veranstalte doch deinen eigenen Dango Day in deiner Umgebung. Melde dich bei mir – ich werde dir alle Informationen die du dafür benötigst zur Verfügung stellen.

Noch einmal VIELEN DANGO an alle die mitgeholfen haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.