Der Natur etwas zurück geben – der alljährliche Dango-Day

Juni 29, 2021

bodenständig internationaler Dango Day

Jeder von uns hat die Natur in seinem Leben schon belastet und in seiner natürlichen Funktion gestört – der eine mehr, der andere weniger. Aus diesem Grund hat der Entdecker der EM effektiven Mikroorganismen, Teruo Higa, den internationalen Dangos- / Mudball-Day ins Leben gerufen.

Der Hintergrund: jeder der kleinen Dangos steht für eine Entschuldigung an unsere Erde.

Die kleinen “Matschbällchen” werden jedes Jahr weltweit zur selben Zeit, am 08. August in hilfsbedürftige Gewässer, Teiche, Flüsse und auch in Meere und Ozeane geworfen. Das bodenständig nimmt seit 2015 teil und es ist für uns mittlerweile ein richtiges Highlight im Jahr geworden.

Meiner Meinung nach wird es in der heutigen Zeit immer wichtiger der Natur und dessen Selbstheilungskraft etwas unter die Arme zu greifen. Unterstützen wo es nur geht ist die Devise. Natürlich gehört es genauso dazu sie nicht weiter hin zu belasten und zu stören.

Mit den EM effektiven Mikroorganismen kannst Du ganz einfach die Selbstheilungskräfte der Natur wieder aktivieren. Dann kann sie sich wieder selbst regenerieren damit unsere Kinder, Enkel und so weiter auch noch etwas davon haben.

Mit dem internationalen Dango-Day macht es riesigen Spaß sich bei der Natur zu entschuldigen und Impulse für die Regeneration zu setzen. Mach doch auch einen!

Was sind Dangos?

Dangos oder Mudballs sind kleine Bälle, welche mit den EM effektiven Mikroorganismen, Lehm, Gesteinsmehl oder Ähnlichem her gestellt werden.

Rezepte gibt es hier viele unterschiedliche und ein richtig oder falsch gibt es meiner Meinung nach nicht. Recht hat das, was funktioniert.

Wir konnten schon sehr gute Erfahrungen mit unserem Dango-Rezept machen. Viel Spaß beim Nachmachen und Anwenden!

Dangos - hergestellt mit EM effektive Mikroorganismen
Dangos direkt nach der Herstellung – jetzt müssen Sie nur noch 14 Tage reifen und können dann direkt aus gebracht werden

Wie funktionieren Dangos?

Das ist – wie bei allen EM-Anwendungen – sehr einfach. Die Dangos sind durch die 14 Tage Reifung durchweg mit regenerativen Mikroorganismen besiedelt. Wirft man einen Dango in ein Gewässer, sinken sie auf den Grund, lösen sich auf und entfalten dann dort ihre Wirkung.

Wir bringen so gesehen ganze Städte, voll besiedelt mit regenerativen Mikroorganismen auf dem Grund des Gewässers aus. Die Dominanz geht in die Regeneration und der Großteil der Algen, unangenehme Gerüche oder auch Trübungen im Wasser gehen im Normalfall sehr schnell auf ein gesundes Maß zurück.

Organisches Material im Gewässer dienen den Mikroorganismen als Nahrung. Das meiste wird von den kleinen Wesen einfach verstoffwechselt. Was nicht mehr da ist, kann nicht mehr wirken! Ist weniger organisches Material im Wasser enthalten, wird somit die Algen-Bildung gehemmt sodass sie auf ein normales Maß zurück geht.

Ein natürlicher Kreislauf entsteht! Viele Schadstoffe werden ebenfalls aufgespalten und unschädlich gemacht.

Besonders toll ist hierbei der Langzeiteffekt der Wirkung. Es ist also eine sehr einfache, kostengünstige und vor allem 100 % natürliche Möglichkeit Gewässer wieder Ihre Selbstheilungskraft zurück zu geben.

Die Dangos funktionieren übrigens auch wunderbar in kleinen Teichen oder anderen Gewässern im Privatbereich!

Wir laden Euch jedes Jahr am 08.08. ein um bei diesem tollen Event mit dabei zu sein.

Über den Autor

Alexander Pippir

Alex ist ein Freund der Ursachen-Forschung und hinterfragt Dinge oft bis ins allerletzte Detail. Qualität, Respekt und eine Enkel-taugliche Lebensweise stehen bei Ihm an oberster Stelle. Doch eins ist Ihm mindestens genauso wichtig: Spaß und Freude am Leben. Daran forscht er schon seit Jahren diese zwei Welten miteinander zu vereinen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

HAAAAALT!

Bevor Du diese Seite verlässt, trage Dich für die ganz geheimen Infos in unseren Newsletter ein:

>