Dieses Rezept macht Dich zum Vollkorn Flammkuchen-Master

Dezember 5, 2020

Vollkorn Flammkuchen

Du glaubst überhaupt nicht wie gut Vollkorn Flammkuchen schmecken können!

Ich finde sie sogar viel besser als Flammkuchen welche mit “normalem” Mehl gebacken wurden.

Weil im Supermarkt qualitativ hochwertige Tiefkühl-Vollkorn Flammkuchen so selten wie 7-Tage-Regenwetter in Abu Dabi sind, habe ich mir selbst ein Rezept gebastelt.

Probier es einfach mal aus. Es ist der Knaller.

Der Flammkuchen schmeckt eingefroren und wieder aufgetaut ebenfalls Hammer-mäßig. Deswegen ist das Rezept auf 8 Stück aus gelegt.

Falls Du weniger machen möchtest, findest Du ganz unten die Zutaten-Liste für 4 Vollkorn Flammkuchen. Und meine Top 3 – Fehler während des Flammkuchen backen.

Wichtig! Für Deine Planung: lese Dir dieses Rezept einmal komplett durch.

Dann solltest Du auch noch gleich wissen dass dieses Rezept nicht an einem Nachmittag fertig zu stellen ist. Alleine schon wegen der kalten Teigführung welche 24 Stunden Zeit für die Mikroben-Action benötigt.

Keine Angst, Du arbeitest dabei nicht 24 Stunden am Stück durch. Die meiste Arbeit erledigen die Mikroorganismen für Dich.

Sie haben dann genügend Zeit um einen perfekten Teig für Deine Vollkorn Flammkuchen zu erschaffen.

Aber erst einmal sollte alles vorbereitet werden. Beginnen wir mit den Zutaten und Tag 1.

Zutaten für den Weizen-Vollkorn-Teig (8 Flammkuchen):

  • 600 Gramm Weizenvollkorn-Mehl
  • 290 Gramm Wasser (im Idealfall gefiltert)
  • 6 Gramm frische Hefe
  • 6 Gramm EMIKO Ur-Meersalz
  • 60 Gramm neutrales Pflanzenöl
  • 30 Gramm EM 1

Zutaten für den Belag:

  • 400 Gramm Saure Sahne (Schmand)
  • 100 Gramm Quark
  • 2 Eier
  • 5 TL (ca. 20 Gramm) EMIKO Ur-Meersalz
  • 1/2 TL Tabasco
  • 2 Gramm Pfeffer
  • 400 Gramm Räuchertofu oder Räucherspeck
  • 400 Gramm Zwiebel rot
  • 400 Gramm Emmentaler (am besten frisch gerieben)
  • Schnittlauch

Benötigte Hilfsmittel:

  • Teigkarte
  • Küchenwaage
  • großes Brett oder eine saubere Unterlage um den Teig auszurollen
  • Pizza-Backstein für den Backofen
  • Nudelholz / Teigroller
  • ein paar mittlere Schüsseln und eine Große
  • Backblech

Optional:

  • Pizza-Schaufel
  • Mühle zum Mehl mahlen
  • Küchenmaschine zum Teig kneten
  • Eine Reibe falls Du den Käse am Stück gekauft hast

Ist alles schön her gerichtet, kannst Du auch schon los legen.

Und nicht vergessen: bevor Du anfängst, lese Dir das gesamte Rezept einmal gut durch!

Tag 1: der erste Schritt zum Vollkorn Flammkuchen-Master

Sehr zu empfehlen: das Mehl frisch zu mahlen – es ist dann viel gesünder weil die wertvollen Inhaltsstoffe nicht halb tot oxidiert sind.

Während das Mehl mahlt, bereite ich schon einmal die restlichen Zutaten für den Teig vor:

Die Menge an Wasser verteile ich auf zwei Gefäße. Verhältnis: fast egal – halb, halb oder so.

In einem löse ich die Hefe auf (links). Im anderen Gefäß gebe ich das Öl dazu und löse das Salz darin auf.

Zum Öl-Wasser-Salz-Gemisch kommt dann noch das EM1 dazu. Die Hefe verrührst Du am besten mit einer Gabel bis sie sich komplett aufgelöst hat.

Fühlt sich schon ein bisschen wie Alchemie an, oder? Ich find’s geil!

Dann gibst Du ein Gebräu nach dem anderen zum Mehl dazu. Bei mir erledigt dann die Küchenmaschine den Rest.

Geknetet wird der Teig 4 Minuten auf langsamer Stufe, danach 5 Minuten auf schneller Stufe.

Du kannst den Teig auch per Hand kneten – dann hast Du ne “Portion Mukki-Bude” inklusive. Knete ihn auf jeden Fall so lange bis ein homogener Teig-Bollen entstanden ist.

Sooooo, fertig ist der Teig. Und zwar so fertig dass er sich jetzt erst einmal von der Schüssel-Achterbahn erholen muss.

Dafür darf der Teig sich jetzt für ca. 24 Stunden in einer Schüssel zum Schlafen legen. Rein in die Schüssel, Deckel drauf und ab in den Kühlschrank. GOOD NIGHT!

Feierabend für heute.

Tag 2

Weiter geht’s!

Vorbereitung ist an Tag 2 das A und O.

Mach die Soße am besten vor allem anderen und stelle sie dann erst einmal kalt. Was weg ist, ist weg.

Zunächst verrührst Du den Quark mit dem Schmand und anschließend mit den Eiern, bis sich eine gleichmäßige Farbe gebildet hat. Im Bild oben ist dieser Vorgang noch nicht ganz abgeschlossen.

Füge dann das EM-Salz, Tabasco und den Pfeffer hinzu. Jetzt heißt es so lang rumrühren bis sich eine gleichmäßig aussehende Soße gebildet hat.

Die Soße wird dann im Kühlschrank verbunkert. Sie kann natürlich auch erst am nächsten Tag angerührt werden.

Das war es schon mit der Soße.

Nur noch die restlichen Zutaten des Belags vorbereiten bevor es weiter geht:

Den Emmentaler reiben, falls er am Stück ist. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Den Speck bzw. Tofu fein würfeln.

Die drei Stars des Vollkorn Flammkuchen-Belag dürfen dann in separaten Schälchen auf das große Finale warten.

Das große Finale des Vollkorn Flammkuchen

Das Finale wird mit dem vorheizen Deines Backofens eingeläutet. Leg Deinen Pizza-Stein rein und heize ihn auf höchster Stufe vor. Wegen des Pizza-Backsteins sollte er mindestens 30 Minuten vorheizen. Besser wären 45 Minuten.

So lange Dein Ofen auf Temperaturen kommt, kümmerst Du Dich um die Teiglinge.

Raus mit dem Teig aus dem Kühlschrank-Bunker. Dann wird er erst einmal portioniert. So ca. 120 Gramm pro Teigling (links). Und danach werden diese Teig-Fetzen noch schön in Form gebracht. Knete runde Teig-Knödel daraus.

Am einfachsten geht das so:

Teiglinge rund formen

Drück Dir erst einmal so einen kleinen flachen runden Kreis auf Deine Arbeitsfläche.

Dann nimmst Du Dir den Rand zwischen Zeigefinger und Daumen…

Um diesen dann tief in die Mitte des “Teig-Tellers” zu drücken. Dann das Ganze um ein paar Grad drehen und das Spiel geht wieder von vorne los.

Mach das reihum circa 5 mal. Wenn Du den Teigling danach einmal komplett rum drehst solltest Du einen schönen runden Bobbel vor Dir haben. Übe diesen Schritt zur Not einfach ein paarmal.

Die ganzen schönen runden Bobbel setzt Du Dir auf ein bemehltes Backblech.

Um sie abschließend mit einem Bienenwachs-Tuch oder notfalls mit einem Küchentuch abzudecken. Plastik-Folie geht auch, ist jedoch recht Kacke für die Umwelt.

Jetzt dürfen sich die kleinen Vollkorn Flammkuchen Teiglinge noch einmal für 30 Minuten ausruhen.

Bis sie ihre Gestalt noch ein letztes mal ändern werden.

Bring sie in Form und rüste sie aus!

Die letzten Vorbereitungen. Erst in die finale Form bringen und danach wird der Vollkorn Flammkuchen mit dem Belag ausgerüstet.

Dazu drückst Du den Teig-Bobbel erst einmal etwas platt…

… um ihn dann so dünn wie nur möglich mit dem Nudelholz aus zu rollen.

Ich setze mir den platt gewalzten Teig dann immer gleich auf meine bemehlte Pizza-Schaufel und belege ihn da direkt.

Verteile die Soße schön gleichmäßig auf dem platten Teigteller und bestreue den werdenden Vollkorn Flammkuchen noch mit Käse.

Falls Du keine Pizza-Schaufel zur Hand hast:

Nimm einen großen und (wichtig!) bemehlten Teller und bereite den Vollkorn Flammkuchen darauf zu. Dann kannst Du ihn vom Teller auf den heißen Backstein gleiten lassen. Vorsicht! Nicht verbrennen.

Zum Abschluss noch mit Speck / Tofu und Zwiebel belegen und bei maximaler Temperatur in den Backofen einschießen.

Nach ca. 5 Minuten – je nachdem welche Temperatur Dein Backofen packt – sieht der Vollkorn Flammkuchen dann ca. so aus:

Als letzten Schritt schnippelst Du noch 2 – 3 Halme Schnittlauch drüber und dann heißt es nur noch:

Bon Appétit!

Weil ich keine 8 Flammkuchen auf einmal verdrücken kann, gefriere ich den Rest immer ein.

Dazu stapel ich die Vollkorn Flammkuchen übereinander – zwischen jedem Flammkuchen lege ich ein Backpapier. Der ganze Packen kommt dann in eine Plastik-Tüte und ab damit ins Gefrierfach.

Du solltest sie jedoch sehr gut abkühlen lassen bevor Du sie einfrierst!

Dieses Rezept nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, das Ergebnis rechtfertigt diesen jedoch locker!

Und lass mir gerne ein Kommentar da wenn Du das Rezept ausprobiert hast. Natürlich auch bei Fragen oder Anregungen!

Variationen des Vollkorn Flammkuchen

Willst Du nicht so viele Vollkorn Flammkuchen auf einmal machen? Oder erst einmal ausprobieren? Kein Problem. Hier die Zutaten-Liste für 4 Vollkorn Flammkuchen:

Zutaten für den Weizen-Vollkorn-Teig (4 Flammkuchen):

  • 300 Gramm Weizenvollkorn-Mehl
  • 145 Gramm Wasser (im Idealfall gefiltert)
  • 4 Gramm frische Hefe
  • 2,5 Gramm EMIKO Ur-Meersalz
  • 30 Gramm neutrales Pflanzenöl
  • 15 Gramm EM 1

Belag:

  • 200 Gramm Saure Sahne (Schmand)
  • 50 Gramm Quark
  • 1 Ei
  • 2-3 TL (ca. 20 Gramm) EMIKO Ur-Meersalz
  • 1/4 TL Tabasco
  • 1 Gramm Pfeffer
  • 200 Gramm Räuchertofu / Räucherspeck
  • 200 Gramm Zwiebel rot
  • 200 Gramm Emmentaler (am besten frisch gerieben)
  • Schnittlauch

Weitere Variationen folgen noch – schau doch immer mal wieder vorbei!

Meine TOP 3 – Fehler beim Vollkorn Flammkuchen backen

Damit Dir nicht der gleiche Mist wie mir passiert – hier meine TOP 3 FEHLER:

#1 Zu wenig Mehl unter dem Vollkorn Flammkuchen während des Einschießen

Wenn der Teig am Teller oder auf der Pizza-Schaufel kleben bleibt und Dir der ganze Vollkorn Flammkuchen kopfüber auf den knallheißen Backstein rutscht…

…das passiert im Normalfall nur einmal.

Das die Nachbarschaft die Feuerwehr nicht gerufen hat war sehr verwunderlich…

# 2 Vergessen den Backofen INKLUSIVE Backstein vorzuheizen

Wenn der Backofen schön vor sich hin heizt und Du gemütlich Deinen ersten Flammkuchen auf den heißen Backstein … hmm … wo ist der Backstein???

Na ganz toll. Dann heißt es jetzt einfach mal Kommando zurück, Backstein einlegen und noch einmal 30 – 45 Minuten warten…

# 3 Fette Ladung Vollkorn Flammkuchen und NULL Platz im Gefrierschrank

“SCHATZ! Die nächsten 2 Tage müssen wir nicht kochen!” …

Einen Vollkorn Flammkuchen esse ich immer gleich frisch aus dem Ofen. Den Rest gefriere ich ein. Bloß blöd wenn es keinen freien Platz mehr im Gefrierfach oder -schrank gibt. Lieber vorher checken!

Über den Autor

Alexander Pippir

Alex ist ein Freund der Ursachen-Forschung und hinterfragt Dinge oft bis ins allerletzte Detail. Qualität, Respekt und eine Enkel-taugliche Lebensweise stehen bei Ihm an oberster Stelle. Doch eins ist Ihm mindestens genauso wichtig: Spaß und Freude am Leben. Daran forscht er schon seit Jahren diese zwei Welten miteinander zu vereinen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Trag Dich hier ein und Du erhältst Info's an welche Du sonst nicht kommen wirst!

    Zwei mal wöchentlich klingelt es in Deinem Postfach. Wird es auch Deine Lebensqualität steigern?

    >