EM in der Schwangerschaft

Bodenständig Banner EM effektive Mikroorganismen in der Schwangerschaft

Das Grundrezept:

Man nehme jeweils eine Portion Frau und Mann und vermengt sie mit einem großen Päckchen Liebe. Dem Ganzen dann 5 Minuten bis 2 Stunden Zeit zum wirken geben. Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Danach je nach Belieben mit einer Prise Einfühlungsvermögen, Zärtlichkeit und Leidenschaft abschmecken. Anschließend ca. 9 Monate reifen lassen. Fertig!

So einfach geht es dann wohl doch nicht, oder? Du suchst eine Anleitung für eine Traum-Schwangerschaft? Da muss ich dich leider enttäuschen. Die findest du hier nicht. Jedoch haben wir viele wertvolle Tipps und Erfahrungen welche wir dir für diese schöne und vielleicht auch anstrengende Zeit weiter geben möchten. Vielleicht wird die Traum-Schwangerschaft doch möglich?!

Leider laufen die meisten Geburten und Schwangerschaften schon lange nicht mehr so ab wie es sich die Natur gedacht hat. Früher lag die Frau meist alleine, bzw. mit nur wenigen Personen in einem Zimmer. Eine gewohnte Umgebung, geliebte Menschen und eine angenehme Atmosphäre waren an der Tagesordnung. Heutzutage sieht es ganz anders aus. Man soll dies nicht, man soll das nicht. Im Vorfeld wird angesprochen was alles passieren kann und welche Krankheiten es gibt. Auch wenn es von 300.000 Fällen auch nur einmal vorkommt…

Ganz ehrlich?

Wäre das Ganze so ein Unding wie viele Artikel im Internet, andere Eltern und Co. berichten, wäre die Menschheit schon längst aus gestorben. Leider kommt mit den immer noch mehr werdenden Diagnose-Verfahren auch immer mehr Angst bei den werdenden Müttern auf. Wir konnten beobachten, dass sich dies oft sehr negativ auf das Kind auswirkt.

Lebst du als Schwangere in Angst, was auch immer Stress im Körper auslöst, huschen andere Hormon-Cocktails durch den Körper. Dies spürt auch dein Baby im Bauch.

Ich habe das Gefühl dass „Kinder bekommen“ immer noch schwieriger wird. Da sagt mein gesunder Menschenverstand dass da irgendwas nicht so richtig zusammen passt.

Vielleicht wütet hier ein „Negativ-Placebo“ (Nocebo)? Wer weiß, meine Beobachtungen deuten auf jeden Fall stark darauf hin.

Auch wenn du dich nicht verrückt machen lässt gibt es sicherlich ein paar Herausforderungen zu meistern.

Die werdenden Mütter werden während der Schwangerschaft oft mit einigen Nebenwirkungen konfrontiert. Übelkeit, Brustwarzen-Jucken, hier ein Zwacken, da ein Zwacken. Achja, dann wäre da noch die Gefahr von Schwangerschaftsstreifen, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen und einige weitere körperliche Veränderungen…

Mit natürlichen und unbedenklichen Mitteln kannst du hier viel erreichen ohne deinen Körper zu belasten und bei seinen natürlichen Vorgängen zu stören.

Schauen wir uns einmal an was du vor, während und nach der Schwangerschaft alles tun kannst.

Vor der Schwangerschaft
Während der Schwangerschaft
Nach der Schwangerschaft

 

VOR DER SCHWANGERSCHAFT

Irgendwann fällt die Entscheidung und Pille, Gummi oder sonstige Verhütungsmethoden werden bei Seite gelegt. Dann kann es los gehen – geübt wurde ja hoffentlich schon genug. 🙂

Wenn alles gut läuft, zeigt der Schwangerschaftstest dann ein paar Wochen später ein Positives Ergebnis an. Juhu! Der erste Schritt wäre geschafft.

Hmm, was kannst du schon vor diesem positiven Test alles unternehmen um eine gut verlaufende Schwangerschaft zu fördern?

Ein Patent-Rezept gibt es hierfür nicht. Dazu gibt es viel zu viele Faktoren – und es werden gefühlt ständig mehr davon.

Durch unsere Beobachtungen können wir jedoch eins sagen: wird auf natürlichem Wege gearbeitet läuft alles reibungsloser ab. Nicht nur dein Körper ist hier wichtig, sondern vor allem auch deine Seele und der Geist.

Lebst du in Stress oder hast du Ängste, läuft in deinem Körper vieles anders ab. Alleine die Stress-Hormone welche durch den Körper strömen lösen andere Vorgänge aus, als wenn dich die Glückshormone auf Wolke 7 schweben lassen.

Ich persönlich glaube an die natürliche Intelligenz von unseren Organismen. Die Natur hat uns viele Sicherheitsmechanismen ein gerichtet. Ist der Körper zu arg in einem Defizit wird die Frau vielleicht erst überhaupt nicht schwanger oder es geht etwas schief?! Wer weiß – der menschliche Körper ist immer noch zu wenig erforscht, sodass hier definitive Aussagen getroffen werden können. Achja, habe ich schon an gemerkt wie wichtig die Psyche ist? …

Kommen wir zu unseren Tipps, welche vor der Schwangerschaft deinen Körper für die „anderen Umstände“ stärkt:

Unsere Tipps vor der Schwangerschaft – den Körper stärken

Diese Tipps empfehlen wir natürlich auch für alle die nicht schwanger sind! Interessant ist die Beobachtung dass werdende Eltern meist schon automatisch etwas an der Lebensweise ändern – zumindest ein bisschen. Meist sind es die einfachen Dinge im Leben welche viel bewirken – wenn da nicht manchmal der innere Schweinehund wäre…

Gehen wir etwas genauer auf die einzelnen Punkte ein:

Ausreichend, reines Wasser trinken

Da unser Körper zu 70 % aus Wasser besteht ist es unser Lebenselixier Nummer 1. Viele unterschätzen einen Wassermangel im Körper. Die Folgen zeigen sich in Schlappheit, Gereiztheit, Verstopfung, Migräne und vielem mehr. Auch die Qualität des Wassers ist von großer Bedeutung. Wir haben heraus gefunden das die Reinheit UND die Struktur des Wassers von entscheidender Bedeutung sind.

Wir benötigen keine Mineralien im Wasser, es sollte auch nicht basisch sein sondern eher in dem Zustand wie es uns die Natur zur Verfügung stellt. Aus über 10 Jahre Erfahrung mit reinem, vitalen Wasser haben wir die Gewissheit dass es für den menschlichen Organismus die ideale Dauerlösung ist. Wir haben es selbst am eigenen Leibe erfahren dürfen.

Wer hierzu mehr Informationen möchte, kann sich gerne bei uns melden. Wir haben auch Wasserfiltersysteme von bester Qualität für Sie im Angebot. Inklusive Service vor Ort!

Oder du kommst bei uns vorbei und zapfst frisches, reines und vitales Wasser in Quellwasserqualität ab – testest es ausgiebig und entscheidest selbst ob es für dich das Richtige ist.

Dann bleibt da noch die Menge an Flüssigkeit welche wir täglich zu uns nehmen sollten. Das Ganze ist auch nicht wirklich bis ins letzte Detail erforscht. Hier gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Es gibt jedoch auch mindestens soviel Einflussmöglichkeiten darauf wie viel jeder einzelne von uns benötigt. Für mich ist folgende Formel sehr stimmig: 35 ml pro KG Körpergewicht pro Tag.

Also rauf auf die Waage. Hoffentlich stimmt das Ergebnis. Die Zahl auf der Waage mit 0,035 malnehmen und schon hast du einen kleinen Anhaltspunkt.

Beispiel: Wiegst du 70 kg, dann solltest du ca. 2,45 Liter Wasser pro Tag zu dir nehmen. Da sind wir dann schon in dem Bereich 2 – 3 Liter pro Tag – das liest und hört man ja immer wieder.

Achja, die Menge sollte passen wenn wir nicht gerade Extremsport betreiben, es draußen 40 ° Grad im Schatten hat oder wir viel salziges essen, oder oder oder… Ansonsten benötigen wir natürlich noch mehr Wasser. Ich habe auch mal gelesen dass der Körper mehr Wasser benötigt um Fleisch zu verdauen. Also sollten Fleischesser vielleicht auch etwas mehr trinken?!

So pauschal ist das mit der Menge eh nicht zu sagen. In Afrika gibt es wohl Stämme die mit nur einigen wenigen Tropfen Wasser pro Tag auskommen können. Das geht, wenn die Ernährung passt (viele frische Früchte) und der Körper auch darauf ein gestellt ist. Der Wichtigste Faktor hierbei ist meiner Meinung nach jedoch das Entschlacken und Entgiften. Das Hinaustransportieren aus dem Körper. Durch unsere Lebensweise wird unser Körper mit vielen Fremdstoffen belastet die auch wieder raus müssen. Wasser ist hier der Grundbaustein dafür.

Fakt ist: der Körper kommt auch lange Zeit mit nur einem Liter Wasser am Tag aus. Über unsere Nahrung nehmen wir schließlich auch viel Wasser auf. Jedoch hat das mit der Zeit einen Preis wenn wir nicht ausreichend Flüssigkeit zu uns nehmen. Der Körper fährt Notprogramme um alles am Laufen zu halten. Dadurch verändert sich auch unser Durstverhalten sehr stark. Interessanter weiße reagiert der Körper dann mit weniger Verlangen nach Wasser. Ein Teufelskreis beginnt…

In so einem Fall kann die Trinkmenge ganz einfach wieder bewusst gesteigert werden. Jedoch nicht von 0 auf 100! Es reicht alle paar Tage die Wassermenge um 1 – 2 Gläser zu steigern. Der Organismus gewöhnt sich wieder an die regelmäßige Wasserversorgung und die Notprogramme werden nach und nach wieder ein gestellt.

Wir empfehlen ganz klar reines, gut strukturiertes Wasser. Für alle das nicht möglich ist, gibt es noch eine sehr preiswerte Alternative das Wasser zu optimieren:

Gepiptes Wasser wird besser vom Körper auf genommen und die meisten fangen dadurch automatisch an mehr zu Trinken! Hier geht es zum Artikel: hier klicken

Wasser mit EM-Keramik-Pipes aufgewertet informiertes Wasser
Ein Wasser, welches mit den EM-Keramik-Pipes behandelt wird, kann unser Körper besser aufnehmen.

Gesunde Ernährung

Du bist, was Du isst. Der Spruch ist uralt, meiner Meinung nach jedoch aktueller denn je. Meiner Meinung nach ist ein großer Hauptgrund für den Gesundheitszustand der Masse der Mangel an Pflanzen-basierter, gesunder und lebendiger Nahrung.

Wir würden nicht auf den Gedanken kommen in unser Auto Oliven-Öl zu schütten. Da muss das beste synthetische Öl am Markt rein. Bei unseren Körpern handeln viele jedoch genau gegenteilig. Wir sind zu 100 % organisch, da passt halt dann auch nur die organische Nahrung dazu.

Warum ernährt sich die Menschheit denn immer mehr „synthetisch“ oder mit „Nahrungsmittel“ welche nicht mehr viel mit der ursprünglichen Nahrung zu tun haben?

Die Frage habe ich mir oft gestellt. Die Antwort ist einfach: weil die Masse es so will. Das Essen soll lange haltbar sein, bestimmte Eigenschaften aufweisen und das Gemüse muss immer makellos aussehen. Wird es vom Markt – also uns – gefordert, bekommen wir es auch. Zum Glück ist derzeit ein starker Wandel zu spüren was unsere Ernährung an geht.

Da wird es auch höchste Zeit, es gibt mittlerweile immer mehr Regionales in wirklich guter Bio-Qualität zu kaufen. Bio ist eben nicht gleich Bio! Wir setzen hier immer öfters auf Demeter oder Bioland-Betriebe die am besten noch die EM effektiven Mikroorganismen einsetzen. In Thalfingen gibt es bereits EM-Gemüse von überragender Qualität – Bachschneiders Hofladen.

Jedoch gibt es noch einen wichtigen Faktor: nichts übertreiben. Wenn ich gesunde Lebensmittel zu mir nehme, welche mir nicht schmecken, bringt das nicht soviel, als wenn ich es genießen kann.

WICHTIG: Vor allem sollte die Ernährung nicht auf einmal um gestellt werden. Lieber in kleinen Schritten. Dann wird es kein Chaos geben auf der Suche nach leckeren Alternativen und es motiviert einfach um einiges mehr dran zu bleiben und weiter zu machen. Deine Mikroorganismen im Magen-Darm-Trakt haben sich auf deine bisherige Nahrung eingestellt. Ich habe die Vermutung dass Mikroorganismen unser Denken auch im Geschmack und unseren Gelüsten beeinflussen können. Deshalb geht das am besten schrittweise. Die Wissenschaft bekommt ja derzeit immer mehr Erkenntnisse darüber wie Mikroorganismen im Darm unser Denken beeinflussen können.

 

Bewegung in der Natur

Wer rastet, der rostet! Leben ist Bewegung, also bewegt Euch!

Das sind nur zwei Sprüche zum Thema Bewegung in unserem Leben. Der gesamte Stoffwechsel läuft anders ab wenn wir uns regelmäßig bewegen – im Idealfall an der frischen Luft.

Ist das Kind erst einmal geboren, stärkt es das Immunsystem des kleinen Lebewesen ebenfalls ungemein wenn viel spazieren gegangen wird. Jetzt kommt noch ein Haken für den inneren Schweinehund. Am besten auch bei schlechtem Wetter raus gehen. Somit wird unser Kälte-Wärme-Empfinden gefördert und wir frieren oder schwitzen nicht mehr so schnell.

Warum nicht gleich schon einmal schöne und ruhige Routen vor der Geburt auskundschaften? Das lässt sich klasse kombinieren.

Wo gibt es schöne ruhige Wander- und Fußwege ohne Autos, Krach oder sonstigen Störfaktoren? Viel Spaß beim Suchen und Erkunden! Am besten achtest Du gleich darauf welche Wege gut mit dem Kinderwagen zu befahren sind.

Spazieren gehen
Bewegung ist das A und O für einen gut funktionierenden Organismus – der ganze Stoffwechsel läuft anders ab!

 

Ruhe bewahren – mentales Training

Einer der wichtigsten Faktoren ist meiner Meinung nach die Ruhe zu bewahren. Die Schwangerschaft ist für beide Seiten, für Frau und Mann, eine Herausforderung. Geht es der Frau mal nicht so gut, schlägt das oft auf das Gemüt. Oder die Hormone, ach herrje… die Hormone! Eine kleine Zickerei kann sich dann schon mal zu einem Streit entfachen.

Auch hier kann sehr gut vorgebeugt werden. Vor allem wenn in der Partnerschaft gut miteinander kommuniziert wird. Oft sind es Unklarheiten welche eine gewisse Spannung erzeugen können.

Wenn Du ein Mann bist der das gerade liest: wenn Reden nichts mehr bringt und ein Gewitter aufzieht, lieber gut auf die werdende Mutter aufpassen, ihr soviel wie möglich vereinfachen oder doch auch mal ganz in Ruhe lassen. Was das Richtige ist, ist meist unterschiedlich. Da ist dein Einfühlungsvermögen gefragt. Achte einfach ein bisschen darauf und fühle dich in die Sache hinein. Das ist nicht so schwer, das schaffst du locker.

Das Internet ist übrigens auch voll mit guten Übungen um in der Mitte zu bleiben.

Im Kapitel „Während der Schwangerschaft“ habe ich eine einfache Übung beschrieben, welche mir schon oft dabei geholfen hat sofort wieder in meine Mitte zu kommen.

Den Körper entgiften / entsäuern

Eine Entgiftung vor der Schwangerschaft macht Sinn, während der Schwangerschaft eher nicht. Wer während der Schwangerschaft entgiften möchte sollte das nicht ohne ärztliche Hilfe tun und hiervon wird meist eher ab geraten.

Weil das Thema Entgiftung ein sehr großes Thema ist und wir das Ganze individuell betrachten gehe ich in diesem Artikel nicht näher darauf ein. Du findest sicherlich einige gute Artikel im Internet.

Wer unsere Meinung über Entgiftung und Entsäuerung wissen möchte, kann sich gerne bei uns melden – wir beraten Dich individuell und gehen voll auf Deine Bedürfnisse ein. Natürlich gilt das auch für „Nicht-Schwangere“. Wir haben da ein hoch effizientes Konzept.

 

WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT

Was man kann, sollte und überhaupt nicht tun darf?!

Sooooo, es hat also geklappt. Der Schwangerschaftstest meldet POSITIV und der Arzt hat das ganze bestätigt? Klasse, Gratulation! Auf geht’s!

Frägst du in der Welt so herum was Schwangere nicht dürfen, wirst du sicherlich mit vielen Dingen konfrontiert auf die du achten musst! Du MUSST das unbedingt so machen, weil sonst passiert… hmm, irgendwas schlimmes! Auf jeden Fall nicht tun! Und dann kommt der nächste um die Ecke und weiß noch besser was man auf gar keinen Fall tun darf!

Okay, es gibt wirklich ein paar Dinge, welche ein absolutes No-Go sind:

  • Alkohol
  • Zigaretten
  • Emotionaler Stress

Zuviel Kaffee oder vor allem auch Energy Drinks sind ebenfalls nicht zu empfehlen. Dabei sehen wir die Energy Drinks um einiges kritischer an als der Kaffee. Sie gibt es noch nicht seit vielen Jahrzehnten und deswegen ist hier die vorhandene Erfahrung auch noch nicht so groß.

Vor allem sehe ich es jedoch für Wichtig an sich nicht verrückt zu machen. Frägst du das Internet etwas, bekommst du meist zu jedem Thema viele unterschiedliche Antworten. Ist dir das auch schon auf gefallen? Leider oft auch sehr negativ geschrieben. Da diese Artikel meist im Schlagzeilen-Vorsicht-du-musst-hier-aufpassen-sonst-passiert-was-schlimmes-Format geschrieben sind, produzieren sie meist ein unangenehmes Gefühl. Oder sogar Angst?!

Es kann passieren dass… wenn das so ist, kann das kommen… – bei manchen Dingen ist die Wahrscheinlichkeit so groß wie der Sechser mit Zusatzzahl beim Lotto-Spiel. Wie viele Menschen kennst du die im Lotto gewonnen haben? Ich keinen. Also muss da auf jeden Fall die Häufigkeit auch noch mit abgewägt werden. Welche auch nicht (mehr) stimmen muss. Wenn dir langweilig ist, kannst du ja mal so Studien und so durchlesen über die ganzen Horror-Meldungen. Wurde die Studie zum Beispiel in Amerika durch geführt? Dann vergiss es gleich wieder, die leben da anders wie wir und es ist meiner Meinung nach schon gar nicht mehr zu vergleichen. Hunderttausende andere Einflussfaktoren sind hier am werkeln.

Ist es wirklich nötig wegen einer Chance von 1 : 200.000 dass sich 199.999 Kinder untersuchen lassen die es nicht betrifft? Bis die Ergebnisse dann endlich kommen leben eventuell 399.998 Eltern in Angst und Sorge. Das muss jeder für sich selbst abwägen was er macht.

Ich empfehle dir hier auf deine innere Stimme, die Intuition zu hören. Sie liefert Dir den größten Wahrheitsgehalt.

 

Probleme während der Schwangerschaft? Erst mal cool bleiben!

Egal was ist, das Wichtigste ist erst einmal dass du die Ruhe bewahrst. Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Leider…

Es gibt jedoch super geniale Methoden um zu mehr Gelassenheit zu kommen.

  • unterhalte dich mit so vielen frisch gewordenen Eltern wie möglich, aber pass auf, such dir die positiv gestimmten aus – Heuler gibt es genügend, die ziehen dich nur runter
  • konzentriere dich auf das Positive, Negatives wirst du sicherlich genügend hören
  • achte auf deine innere Stimme

So kommt man zur Ruhe

Im Normalfall beruhigen mich andere Personen eher, als dass ich es schaffe mich selbst zu beruhigen. Das ist schon etwas schwerer. Es gibt jedoch trotzdem gut funktionierende Möglichkeiten um sich selbst sehr schnell wieder „runter zu bringen“. Geht es dir ähnlich?

ATEMÜBUNG für Gelassenheit und innere Ruhe

Oft sind es die einfachen Dinge im Leben welche viel Bewegen. So ist es auch bei einer ganz einfachen Atemübung, welche du vielleicht auch schon kennst.

So einfach geht sie:

10 Sekunden Einatmen – 10 Sekunden Ausatmen

Das war es schon. Das Ganze mindestens drei mal wiederholen.

Anfangs ist es noch nicht so leicht 10 Sekunden Ein- und Auszuatmen. Hier gibt es einen kleinen Trick. Einfach die Lippen nur ganz leicht öffnen, vielleicht so einen Millimeter. Dann kann der Luftstrom viel besser dosiert werden und es wird zum Kinderspiel. Natürlich kann die Zeit mit etwas Übung auch noch erhöht werden. Wie viel schaffst du?

Die Kunst an dem Ganzen ist jedoch an die Übung zu denken wenn man aus seiner Mitte heraus kommt. In einer Emotion ist unser Verstand erst einmal aus geschaltet. Leichter geht es den geliebten Partner zu bitten, freundlich daran erinnert zu werden wenn es mal soweit ist.

Danach sollte erstmal Stille an gesagt sein. Der Gegenüber muss ja erst einmal runter kommen. Mach das mit deinem Partner in Ruhe aus und redet darüber. Ihr bekommt das schon hin – wo ein Wille, da ein Weg.

Dann schauen wir uns jetzt einmal die klassischen Herausforderungen in einer Schwangerschaft an.

 

Typische Schwangerschaftsymptome 

Wir möchten Dir hier einen Überblick geben, bei welchen Symptomen die EM-Technologie den Körper sehr gut unterstützen kann. Bei uns hat es bestens funktioniert.

Übelkeit / Brechreiz:

Ich habe mal gelesen dass das EM-Salz wunderbar bei Übelkeit in der Schwangerschaft helfen kann. Wir haben es natürlich aus probiert und können sagen: JA, bei uns hat es wunderbar geholfen!

Am besten wird das Salz als Kur eingenommen:

EM-Ur-Meersalz 1 x täglich 1/2 Teelöffel in heißem Wasser (80 – 90 ° Grad Celsius) auflösen, 1 – 2 Minuten warten und dann trinken.

Das EM-Salz versorgt deinen Körper mit wichtigen Mineralien und Spurenelementen. Die sind in dieser Zeit sehr gut zu gebrauchen und verhilft deinem Körper zu mehr Power.

Wenn du bestimmte Zeiten hast wo die Übelkeit auftritt, nimmst du das Salz am besten vor diesen Zeiten.

In den ersten drei Monaten kam es wirklich sehr selten vor das eine Übelkeit oder ein Brechreiz aufkam. Zufall?

Ebenfalls hat das Auflegen von EM-Keramik auf den Bauch sehr gut geholfen.

 

Verdauungsbeschwerden:

Der Magen-Darm-Trakt macht während der Schwangerschaft so einiges mit! Irgendwie logisch, er hat ja auch viel weniger Platz als vorher. Er wird durch das wachsende Kind im Bauch immer mehr zusammengedrückt.

Im späteren Verlauf der Schwangerschaft kannst du versuchen eher kleinere Portionen zu Essen, dafür halt häufiger. Auch wenn die Gelüste oft etwas anderes Verlangen. Das ist bestimmt auch wieder leichter gesagt als getan.

Um das Magen-Darm-Milieu zu stärken und eine reibungslose Verdauung zu fördern ist das EMIKOSAN oder Bio-Kräuterferment aus dem Allgäu genau das Richtige!

Auch hier kann eine Kur durchgeführt werden um das Magen-Darm-Milieu in der Regeneration zu halten und insgesamt zu Stärken.

Entweder EMIKOSAN oder das Bio-Kräuterferment 3 x täglich 10 – 15 ml einnehmen.

Besonders am Ende (3. Trimester) der Schwangerschaft ist es wichtig die Einnahme auf 3 x täglich aus zu weiten, der Magen hat hier wirklich nicht mehr viel Platz.

Keine der enthaltenen Kräuter sind bedenklich während der Schwangerschaft und helfen der Verdauung ungemein.

Natürlich macht es auch Sinn wenn du einfach Dinge weglässt, welche Dir in dieser Zeit schwer im Magen liegen. Das ist meist in den ersten 3 Monaten der Fall.

 

Sodbrennen:

Sodbrennen ist eines der häufigsten Leiden in der Schwangerschaft. Erst einmal ein paar Tipps wie Sodbrennen erst überhaupt nicht zu Stande kommt:

  • Weniger, dafür öfters Essen! So 4 bis 5 mal am Tag.
  • Fettes, Süßigkeiten, scharfes / frittiertes Essen oder auch Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke sind zu vermeiden!
  • Öfters und länger kauen, Zeit nehmen beim Essen!
  • Nicht unmittelbar vor dem Schlafengehen Essen!
  • Nicht zu kalt Trinken.

Mit EMIKOSAN oder Bio-Kräuterferment und Bomito in Kombination haben wir beste Erfahrungen gemacht.

Auch hier natürlich wieder als Kur anwenden, bzw. in den Zeiträumen wo die Beschwerden häufiger auftreten.

EMIKOSAN oder Bio-Kräuterferment in ein Glas geben, ein Messlöffel Bomito einrühren und etwas quellen lassen. Nach 3 – 4 Minuten mit Wasser auffüllen und Trinken. Fertig!

Auch in diesem Fall wichtig: bei Schwangeren drückt es die inneren Organe zusammen – mit fortschreitender Schwangerschaft natürlich auch immer etwas mehr. Sprich, es gibt weniger Platz im Darm, im Magen etc. Aus diesem Grund sollte die Einnahme in kleineren Mengen und dafür öfters erfolgen! Man kann es nicht genug ansprechen. 🙂

Zusätzlich hilft es wenn du mit dem Oberkörper aufrecht liegst. Bringe dich in eine bequeme Position. Eine Lagerung mit Kissen macht das Ganze noch bequemer. Ein Stillkissen ist hierfür übrigens super praktisch. Die Stillkissen von Theraline machen für mich einen guten Eindruck. Sie sind wohl auch komplett schadstofffrei. Wir sind sehr zufrieden damit.

 

Schwangerschaftsstreifen:

Wer sie hat, bekommt sie nicht so einfach wieder los. Schwangerschaftsstreifen – für viele Frauen der Horror.

Am besten lässt man es gar nicht erst so weit kommen und sorgt schon einmal vor.

Wird der EMIKO Care Balsam sparsam verwendet pflegt dieser die Haut ideal und hält sie in Regeneration.

Noch viel wichtiger ist es ausreichend zu Trinken. Im Idealfall reines, vitales Wasser ohne Kohlensäure. Molekularfiltersysteme der Firma Best Water haben sich in der Praxis jahrzehntelang hierfür bewährt. Interesse? Sprich uns einfach an.

Ist keine Wasserfilteranlage vorhanden, empfehle ich dir das Wasser mit den EM-Keramik-Pipes auf zu werten. „Gepiptes“ Wasser hat eine ideale Struktur und es kann vom Körper besser auf genommen werden. Die meisten „Pipe-Wasser-Konsumenten“ Trinken auch automatisch mehr durch diese Aufbereitungsart des Trinkwassers.

Wenn du dich noch zusätzlich viel bewegst, bevorzugt draußen, bleibt dein Bindegewebe ebenfalls elastischer. Nichts wie raus, zum Beispiel um gute Spazierwege für Kinderwägen zu erforschen…

Übrigens: liegt eine Übersäuerung in deinem Körper vor, bilden sich Schwangerschaftsstreifen eher, als wenn das Milieu im Normalbereich ist.

 

Brustwarzen:

Bei juckenden Brustwarzen kann der EMIKO Care Balsam ebenfalls wunderbar ein gesetzt werden. Auch wenn sich die Haut etwas abschält.

Trage den Balsam dünn auf die betroffenen Hautstellen auf und lasse ihn einwirken.

Am besten trägst du auch keine BH’s oder Oberteile welche stark an den Brustwarzen reiben können. Bei einem Brustspannen hilft dir ein nasses Tuch zum kühlen.

 

NACH DER SCHWANGERSCHAFT

Puh! Geschafft. Nach der Schwangerschaft ändert sich der Fokus von ein paar Dingen im Leben. Vielleicht auch von ein paar vielen Dingen. Hoffentlich lief bei dir alles reibungslos ab und alles ist da wo es hin gehört.

So, willkommen in der neuen Welt in unserer Welt. Es grüßen dich plötzlich Leute, welche dich davor nie beachtet hatten. Zumindest wenn du mit dem Kinderwagen unterwegs bist. Ich glaube das ist anfangs die Erkennungsmarke für den Geheimbund der Eltern. Ein Baby-on-board-Aufkleber auf dem Auto tuts bestimmt auch.

Ab jetzt bist du wahrscheinlich nur noch auf Stand-By – besonders als Mama. Jedes kleine Geräusch weckt dich auf, es könnte ja dein kleiner Liebling sein. Bei den Männern scheint es anders zu sein. Zumindest bei mir. Anfangs bin ich noch aufgewacht. Mittlerweile säge ich weiter Bäume während direkt neben mir eine Welt unter geht weil der Essen-Nachschub auf sich warten lässt.

Also mit dem Schlafen wird es sicherlich nicht mehr so ablaufen wie davor. Das soll jetzt keine Angstmache sein. Wir Menschen sind schließlich Gewöhnungstiere. Zumindest zu einem gewissen Maß.

Wickeln mit EM
Unglaublich dass man sich so über Pupse und Stuhlgang freuen kann! Auch hier kann EM präventiv gegen rote Hautstellen helfen.

Du bist nicht du selbst wenn du …. …. MÜDE BIST!

Wenn der Schlaf über einen längeren Zeitraum zu wenig wird ist jedoch Vorsicht geboten! Schlafmangel ist einer der schlimmsten Foltermethoden auf der Welt – schau das du ausreichend Schlaf ab bekommst. Das schwierige daran: wenn du könntest kannst du nicht mehr. Abschalten gestaltet sich ab jetzt also etwas schwieriger für dich. Vielleicht. Da kommt wieder dieses Standy-By Dingens zu tragen. Nutze deshalb jeden Moment in dem du dich entspannen und zur Ruhe kommen kannst.

Wenn du mal Zeit hast zu schlafen, mache dir am besten keinen Druck. Gedanken wie „Ich muss jetzt schlafen“ funktionieren nicht so gut. Merkst du wie es schon so einen inneren Druck aufbaut? Also raus aus dem Hirn mit solchen Sätzen.

Mit meditativen Übungen kannst du dir das ganze Vereinfachen. Bei uns zählt: alles machen was einfach geht.

DU bist das Wichtigste – schön das es dich gibt!

Was ich als besonders Wichtig empfinde: bleibe dir selbst am Wichtigsten!

Das klingt für die meisten jetzt bestimmt komisch. Wie? Das Kind ist nicht am Wichtigsten? Ja, genau. Du bist wichtiger. Dafür gibt es einen guten Grund. Wenn du dich selbst vernachlässigst ist die Gefahr groß dass du ausfällst, krank wirst oder dich halt einfach nicht mehr richtig um dein Kind kümmern kannst. Dann kann es dir noch so wichtig sein, du hast gar keine Möglichkeit für dein Kleines da zu sein!

Alleine schon eine Rüsselseuche (Erkältung) nimmt dir etwas Antrieb aus dem Leben. Dein Kind merkt sicherlich wenn du nur noch wie ein Schluck Wasser in der Kurve hängst. Sorgt es sich jetzt sogar um dich?

Ich kann mich noch gut daran erinnern. War meine Mum oder mein Dad früher mal krank, fand ich das als kleiner Lausbub gar nicht toll. Der Tag war gelaufen…mm wird kann ja immer noch rum geheult werden, dann wenigstens ohne sich davor auch noch Sorgen gemacht zu haben.

Easy peasy lemon squeezy!

Und natürlich noch ein wichtiger Punkt: cool bleiben! Am Schluss ist doch eh alles Babyleicht. Finde ich zumindest.

Kennst du das Gefühl wenn du ganz frisch verliebt bist? Die zickige Nachbarin von nebenan würde man am liebsten zum Essen einladen. Mit dem „geliebten“ Chef könnte man gleich einen ganzen Urlaub verbringen und im Stau wird fröhlich geträllert anstatt geflucht. Beim eigenen Nachwuchs ist es das gleiche, oder sogar noch stärker. Im Klartext: du bekommst eine gehörige Portion Extra-Power mit auf den Weg.

Menschen die gerne Panik verbreiten sind dir sicherlich auch schon das ein oder andere mal über den Weg gelaufen. „Ihr werdet schon noch sehen was auf Euch zukommt!“ „Das wird kein Zuckerschlecken!“ und so weiter und so fort.

Vielleicht haben diese Menschen schlechte Erfahrungen gemacht, jedoch muss das nicht bei dir vorkommen! Also solche Aussagen können dann getrost überhört werden, erstmal sehen wie es beim eigenen Kind zugeht. Wenn es schlimm wird kann ja immer noch rum geheult werden, dann wenigstens ohne sich davor noch Sorgen gemacht zu haben.

Bei uns lief das Ganze übrigens alles andere als „normal“ ab. Ein Septum in der Gebärmutter, stell es dir wie eine zusätzliche Trennwand vor, hat den Platz schon einmal stark minimiert. Da hatten wir dann gleich eine Risikoschwangerschaft am laufen. Am Schluss gab es noch einen Kaiserschnitt mit Vollnarkose wegen unvollkommener Fußlage und das Beinchen schaute schon fast raus als wir im Krankenhaus ankamen. Es lief also alles anders ab als wir uns das vor gestellt hatten. Das Umfeld hat davon jedoch nicht wirklich etwas mit bekommen. Warum? Wir haben uns nicht verrückt gemacht.

Schauen wir uns jetzt einmal an wie du dir die EM-Technologie zu Nutze machen kannst.

Um das gesunde Aufwachsen von dem Neugeborenen zu fördern kann auf diesem Weg sehr viel bei getragen werden.

Die ersten 3 Monate sind für die Neugeborenen eine starke Umstellung. Besonders für den kleinen Magen-Darm-Trakt, welcher erst frisch seine Arbeit auf genommen hat. Die Erstbesiedelung des Darms ist die wichtigste und auch stabilste Besiedelung im Leben des Magen-Darm-Traktes.

Ganz besonders bei Kaiser-Schnitt-Kindern ist es wichtig diese zu fördern – und zwar in die richtige Richtung.

Babyfüße EM effektive Mikroorganismen
Bis zu den ersten Schritten braucht es noch etwas Zeit, bis dahin kann der Organismus des neuen Erdenbewohners wunderbar gestärkt werden – auf natürliche Weise!

 

Den Magen-Darm-Trakt unterstützen

Für die perfekte Unterstützung für den Magen-Darm-Trakt empfehle ich dir EMIKOSAN. Es genügen 2 – 3 Tropfen EMIKOSAN am Tag.

Gibst du Fläschchen, kannst du sie ganz einfach direkt hinein träufeln. Alle anderen dürfen kreativ werden.

Was du noch tun kannst:

  • Es gibt Kümmelöl oder Kümmelzäpfchen welche gut helfen sollen (haben wir jedoch nicht benötigt)
  • Bauchmassage: im Uhrzeigersinn sanft den Bauch des Kleinen massieren

 

Regeneratives Raum -und Umgebungsmilieu schaffen

Für ein gutes Raum- und Umgebungsmilieu sorgt das regelmäßige Sprühen mit EM. Es ist ja „nur“ ein bisschen umher sprühen, jedoch wirkt sich diese kleine Tat sehr gravierend auf das Umfeld aus. Und zwar sehr positiv.

Du besiedelst damit die Oberflächen mit regenerativen Mikroorganismen, damit sich die degenerativen Mikroben erst gar nicht ausbreiten können. Klingt einfach – ist es auch.

Somit schaffst du dir und deinem Kind eine sichere Umgebung in der für uns unsichtbaren Welt.

Ein gesundes Umfeld ist geschaffen. Home sweet Home!

Anwendung:

1 Verschlusskappe EMIKO Citrusreiniger oder EMIKO Blond auf 1 Liter Wasser mischen und mit einer Sprühflasche in den Räumen versprühen. Täglich 1 – 2 Sprüher pro Raum reichen völlig aus. Nach 2 – 3 Wochen kann die Anwendung dann nur noch alle 2 – 3 Tage durchgeführt werden.

Achja, es ist übrigens normal dass Babys in den ersten Monaten häufiger niessen als wir Erwachsenen. Sie trainieren ihren Reflex und verstärken ihn dadurch.

 

Die Wirbelsäule prüfen (lassen)

Lasst unbedingt den Rücken des Neugeborenen überprüfen. Durch die Geburt kann sich hier schnell eine Verspannung einschleichen welche im Alltag das Leben des Kindes und auch der Eltern stark belasten kann.

Ich verstehe nicht warum diesem Thema in der heutigen Zeit so wenig Beachtung geschenkt wird.

Anzeichen für eine Verspannung:

Wenn das Baby stetig gekrümmt auf einer Seite liegt, oder immer wieder ein und dieselbe Position einnimmt ist dies ein Anzeichen für eine Verspannung. Es kann sogar sein dass dein Kind zum Schrei-Kind wird wenn es zum Beispiel eine Verspannung an der Halswirbelsäule hat, welche nicht behoben wird.

Umso früher gehandelt wird, umso schneller ist es im Normalfall auch wieder zu beheben.

So kann aus einem Kind welches oft schreit und heult ganz schnell ein ruhiges und ausgeglichenes Kind werden.

Wir haben hier mit der Ortho-Bionomy sehr gute Erfahrungen gemacht. Da mein Bruder Heilpraktiker und Ortho-Bionomist ist, wird er Dir gerne Fragen hierzu beantworten: e-Mail oder per Telefon: 0731 / 4034621

Badespaß hoch 10!

Im Idealfall beginnst du so früh wie möglich mit Baby-Schwimmen. Das geht sobald der Bauchnabel ab gefallen ist. Du glaubst nicht wie effizient das den ganzen Bewegungsapparat und die Muskulatur deines kleinen Lieblings fordert, trainiert und aufbaut! Daher meine Empfehlung: egal ob krumme Wirbelsäule, Verspannungen oder auch wenn nichts auffälliges zu sehen ist. Meldet euch beim Baby-Schwimmen an. Es macht nicht nur den Babys Spaß!

Hilfe beim Zahnen

Nach circa einem halben Jahr beginnen die meisten Babys mit dem Zahnen. Die einen früher und die anderen später.

Die Kleinen sind in dieser Zeit unruhiger als gewohnt. Sie benötigen zudem auch meist mehr Aufmerksamkeit und Körpernähe.

Wie findest du heraus ob dein Kind zahnt? Hierfür gibt es einige Merkmale:

  • das Baby ist unruhiger und schreit häufiger
  • es hat weniger Appetit
  • der Speichelfluss wird mehr
  • es möchte öfters mit Mama oder Papa kuscheln
  • es steckt öfters Gegenstände oder die Hand in den Mund
  • das Zahnfleisch ist gerötet und geschwollen

Es muss nicht sein dass etwas davon auftritt, bei manchen Babys ist nichts zu spüren und plötzlich ist der erste Zahn da.

In jedem Fall förderlich für die Zahnentwicklung beim Kind ist das Tragen einer Baby-Bernsteinkette.

Sie lindert die Symptome des Zahnen sehr stark, oder beseitigt sie sogar komplett.

Vorsicht! Bei den Baby-Bernsteinketten gibt es nicht nur Unterschiede in der Qualität und deren Wirkung. Besonders zu Beachten ist der Verschluss. Es gibt Klick-Verschlüsse, welche beim leichten Ziehen an der Kette aufgehen. Dies ist für dein Baby viel sicherer.

Ein Beißring ist ebenso genial. So gesehen tut es auch eine Karotte auf dem dein Liebling rum kauen kann. NOM NOM NOM!

Kaiserschnitte und die Narbe

Ein Kaiserschnitt ist ein sehr krasser Eingriff in den Körper. Mehrere Schichten des Körpers müssen durch getrennt werden. Die übrig bleibende Narbe ist nicht gerade klein und es gibt sicherlich hübschere Dinge. Zum Glück laufen wir nicht mehr nackig rum – dann ist das nicht soooo schlimm.

Trotzdem kannst du auch hier den Heilungsprozess deines Körpers unterstützen. Der EMIKO Care Balsam kann dir hier super weiterhelfen.

Wende ihn lieber häufiger an und nehme dafür pro Anwendung etwas weniger. Also dünn auftragen anstatt dick auftragen. Das kann generell im Leben auch sinnvoll sein.

Die Narbe sollte auch unbedingt entstört werden. Dabei lassen eventuelle Schmerzen dann schneller nach oder tauchen erst gar nicht auf.

Natürlich ist auch hier das Auflegen der EM-Keramik Space-Mate super förderlich für einen schnellen Regenerationsprozess.

 

Zusätzliche Tippgs:

  • Du benötigst nicht so viele Dinge für dein Kind wie es dir der Markt anbietet. Prüfe genau deine Bedürfnisse, viele Dinge werden nur wenige Wochen benötigt und dienen lediglich der Bequemlichkeit (so gesehen fast alles).
  • Was sich sehr stark auswirkt, jedoch immer wieder stark unterschätzt oder überhaupt nicht beachtet wird, ist das Mindset der Eltern. Sind die Eltern entspannt und nicht in Stress, merkt man das spürbar am Befinden des Kindes. Beobachte es doch einfach einmal.
  • Wenn das Baby schreit ist es oft kein Bauchweh! Wir haben eine kleine Checkliste für uns erstellt welche wir bei Bedarf kurz durchgehen:
    • Windel voll?
    • Hunger?
    • Zu warm?
    • Zu kalt?
    • Kuschelbedürftig?
    • Liegeposition bequem? Wird gesehen was es erkunden mag?
  • Kein Mensch und kein Buch kennt dein Kind. Du, bzw. ihr als Eltern kennt es am besten. Durch reine Beobachtung findest du am besten heraus was das Richtige für dein Kind ist.
  • Es ist erschreckend wie wenig Schadstoff-freie Produkte es dann doch letztendlich für Babys am Markt gibt. Wenn dir der Aspekt wichtig ist, prüfe die Produkte genau und frage genau nach. Wir haben da etwas unterschieden. Bei allen Dingen mit welchen das Baby mehrere Stunden am Tag in Kontakt ist, war uns die Schadstoff-Freiheit sehr wichtig. Das sind bei uns solche Dinge wie der Kinderwagen oder das Bett. Wenn auf dem Produkt nicht groß Schadstofffrei drauf steht, ist es meist auch nicht der Fall.
  • Viele greifen auf Gebrauchtes zurück. Doch hier ist auch Vorsicht geboten. Besonders bei Möbelstücken. Nur weil ein Bettchen 30 Jahre alt ist, muss das nicht heißen dass es deswegen schadstofffrei ist und nichts mehr ausdampft.
  • Sobald ein Spielzeug einen unangenehmen Geruch ab gibt würde ich es gleich sein lassen. Viele Produkte aus Kunststoff welche Gerüche abgeben können sich schädlich auswirken. Sobald du etwas riechst wird auch etwas von dem Stoff auf genommen.

Unsere beliebtesten Utensilien

  • Stillkissen (Theraline) – ist nicht nur für Frauen mit Kind bequem 😉 Ich benutze es selbst gerne als „Chill-Kissen“
  • Unser Kinderwagen von Bonavi – schadstofffrei und gut durchdacht
  • Weleda Calendula Pflege-Öl parfümfrei – ist ideal zum Saubermachen im Windelbereich

 

Tipps für Männer

  • Nicht alles ist in der Schwangerschaft von den Frauen eine Panikmache. Sie entwickeln ein Gespür für viele Dinge. Wenn sie sagt dass das Bett, oder die Wickelkommode heute noch gekauft werden soll – macht es einfach. Es hat sicherlich einen Hintergrund.
  • Umsorge deine Frau! Sie befindet sich in anderen Umständen. Eine kleine Massage, ein Essen nach Wunsch zubereiten oder einfach nur da sein wenn du gebraucht wirst. Achja, stelle dich darauf ein dass sie dich trotz allen Bemühungen trotzdem mal anzicken kann. Hormone und so…
  • Kümmere dich am besten um die ganzen Formalitäten. Es gibt einiges aus zu füllen. Elterngeld-, Kindergeld- oder ein Sorgerecht-Antrag wenn ihr nicht verheiratet seid warten darauf aus gefüllt zu werden. Bist du dir unsicher, mach kurz einen Termin bei der örtlichen Schwangerschaftsberatung. Da wird dir geholfen.
  • Hatte deine Frau einen Kaiserschnitt? Nicht nur körperlich können hier Schmerzen auftreten. Auch für die Psyche ist es für die meisten Frauen nicht leicht das ganze einfach weg zu stecken. Beachte das, erkundige dich und sei für sie da!

 

So, das waren jetzt soweit mal unsere ganzen Erfahrungen zu einem großen Thema des Lebens. Wenn du Verbesserungsvorschläge hast oder sogar etwas in dem Artikel vermisst, kannst du uns das gerne wissen lassen: info@bodenstaendig.org

Der Artikel wird ständig erweitert.

Eine Idee zu “EM in der Schwangerschaft

  1. Striegel Marianne sagt:

    Ich wünsche dem ganzen Team ein frohes gesundes neues Jahr und gutes Gedeihen dem Baby. Bei den neuen Terminen bin ich wieder dabei. Die Geschenke für meine Lieben, die ich bei Ihnen geholt habe, si nd gut angekommen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.